5 Dinge, die ihr zu Zwillingseltern niemals sagen solltet! // Meine coolsten Antworten darauf!

 

Ihr Lieben, heute muss ich einfach mal etwas Dampf ablassen.

Seit fast 6 Jahren hören ich mir mal mehr mal weniger blöde Fragen und Kommentare zu meinen Zwillingen an. Kennt ihr das auch?

Irgendwann mag man auch gar nicht mehr freundlich antworten, sondern will einfach nur noch ganz in Ruhe mit seinen Kindern spazieren gehen!

Es gibt ja auch immer verschiedene Arten von Menschen, die da in deinen Kinderwagen schauen:

Die liebe Omi, die nur mal gucken will aber mit ihrer lauten Stimme, die Kinder direkt wieder aufweckt!

oder

Die besorgte Mutter mittleren Alters, die ja auch 2 Kinder hat, die jetzt schon groß sind aber die durch das eine Jahr Abstand eigentlich genau so anstrengend wie Zwillinge waren.

Ist klar oder!?

So nun aber zu meinen persönlichen TOP 5 der nervigsten Kommentare oder Fragen anderer Leute, die mich teilweise echt haben wütend werden lassen.

TOP 1 komplett unangefochten und bestimmt allein gestern wieder 2 Mal gehört:

sind das Zwillinge!?

Fragen an Zwillingseltern
Fragen an Zwillingseltern

tja… was soll man denn jetzt darauf sagen…

Nein Meerschweinchen…. oder

„Nein, die andere habe ich gefunden.“

So oder ähnlich habe ich irgendwann nur noch die Fragen der Menschen um mich herum beantwortet.

Die ersten Wochen und Tage antwortet man auf die Frage, ob es Zwillinge sind, noch sehr glücklich und freundlich mit JAAAA! So stolz und begeistert ist man und man merkt gar nicht, wie doof eigentlich die Frage ist.

Top 2 Der mitleidige und freche Kommentar, dass Zwillinge ja viel Arbeit sind

Diese Frage bzw. eigentlich eher diesen Kommentar, spielt man mit seinen Hormonen anfangs runter. „Ach, es ist gar nicht sooo schlimm“! Habe ich anfangs geantwortet! Aber spätestens nach einigen Monaten weiß man es besser. JA, es ist viel Arbeit und ja, ich hatte mal wieder vielleicht 2 Stunden Schlaf und NEIN! Ich will da jetzt nicht drüber sprechen. Was maßen sich die Leute eigentlich an? Merken die es noch? So oft habe ich mich im Nachhinein darüber geärgert und hätte genau das einfach mal direkt sagen sollen.

Besser sind auch noch Fragen, ob es ein Pärchen wäre bei meinen 2 Mädchen!

TOP 3: ist das ein Pärchen?

„Klar!“, habe ich dann immer geantwortet, mit dem Zusatz: „Die Eine in pink ist das Mädchen und die Andere in pink ist der Junge!“ Sieht man doch!

Wie können denn bitte 2 pink oder lila angezogene Mädchen ein Pärchen sein? Weiß ich ehrlich gesagt bis heute nicht, aber die Frage kam wirklich oft!

TOP 4: Ach, das kenne ich auch!

„Ich hatte ja auch 2 Kinder, mit nur einem Abstand von xy Monaten“ Na klar, das ist natürlich quasi genau dasselbe wie Zwillinge. Ähm ne, ist es eben dann doch nicht. Zwei Kinder, die nicht gleichzeitig geboren wurden machen einfach nicht so viel Arbeit (zu mindestens nicht im 1. Jahr) wie Zwillinge! Punkt, mehr gibt es dazu einfach nicht zu sagen!

TOP 5 wenn die mal größer sind, wird es sicher einfacher

„Ach ja echt? Woher weißt du das denn so genau?“ Diesen Kommentar lasse ich nur gelten, wenn jemand wirklich ältere Zwillinge hat. Ansonsten kann ich nur sagen, es wird immer anders. Einfacher weiß ich nicht aber anders, das ist sicher!!!

Ankunft der Zwillinge zu Hause
Ankunft der Zwillinge zu Hause

Und dann, wenn du nach stundenlangen Rumlaufen mit dem Kinderwagen endlich Glück hast und deine Mäuse schlafen, dann kommt ganz sicher aus irgendeiner Ecke eine nette alte Dame und brüllt in den Kinderwagen, oh wie süß. Tja, zack alle beide wieder wach und du hast den Salat.

Irgendwann bin ich nicht mehr in der Stadt spazieren gegangen, denn ich hatte es satt. All die Fragen, all diese Leute mit ihrem wissenden Lächeln. All diese netten alten Damen, die meine Kinder am Schlafen hindern. Ich bin dann nur noch am Main einsam spazieren gegangen.

Auch der Wochenmarkt war leider ein „no go“. Auch als die Kinder schon älter waren. Da drehst du dich nur kurz zum Bezahlen um und dein Kinderwagen steht hinter dir. Und haste nicht gesehen, fasst doch gleich wieder jemand in deinen Wagen und streichelt deine Kinder im Gesicht! Ich hasse das! Ich finde, das macht man einfach nicht! Oder???

Kennt ihr das ? Ging Euch das mit euren Zwillingen auch so oder ähnlich?

Manchmal habe ich mich echt gefühlt wie im Zoo!

So jetzt habe ich mich genug ausgemeckert für heute und bin gespannt, die Geschichten von meinen Leidensgenossinen zu hören!

Eure, manchmal etwas von solchen Fragen genervte, Zwillingsmama Michi

29 Kommentare

  1. Ich habe auf die frage ob das Zwillinge sind auch schon geantwortet: ne den anderen hab ich im kh geklaut. (Und ich hab eineiige) das dumme Gesicht war unbezahlbar 🤣

    Oft kommt auch, och wie schön, ich hätte auch gerne Zwillinge. Meine Antwort: Das ich das keinem sogar meinem ärgsten Feind nicht wünsche.
    Wobei ich gestehen muss meine Zwillinge waren Schreikinder. Die ersten fünf Monate haben beide jeden Nachmittag 5-6 Stunden geschriehen. Und nichts hat geholfen…..
    Leider musste der große Bruder oft zurückstecken. Aber langsam aber sicher kommen sie miteinander aus.

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Michi,

    ich verstehe deinen Unmut und dass dich das nervt. Vielleicht wird es mit einem anderen Blickwinkel etwas weniger anstrengend, nämlich: Was da mitschwingt, ist doch eigentlich Bewunderung. Die Leute versetzen sich in dem Moment in dich rein und überlegen sich, wie sie sich an deiner Stelle verhalten würden: Und kommen zu dem Schluss, dass sie hoffnungslos überfordert wären. Also staunen sie über deine Souveränität, auch wenn sie vielleicht nicht ganz so geschickt damit sind, das in vernünftige Worte zu packen.

    Das mit dem Gesichtsgefummel kenne ich übrigens auch und bin da auch immer sehr sauer geworden. Irgendwann wusste ich dann, wie ich mit dem Tragetuch rechtzeitig solchen „Angriffen“ entkommen kann.

    Irgendjemand hat mir dann mal erzählt, sie hätte das dann auch mal gemacht: einer alten Dame die Wange gestreichelt und den Zustand ihrer Haut kommentiert. Das hat offenbar irgendwas ausgelöst: Ich musste so lachen, als ich mir die Szene vorgestellt hab. Danach hatte ich nie wieder ein Problem damit. ;)

    Gefällt mir

  3. Wieso seid ihr denn gleich so fies? Zwillinge sind nunmal was besonderes und ich bin unendlich stolz darauf Zwillingsmama sein zu dürfen!
    Und ich freue mich, dass meine Mädchen anderen Leuten auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.
    Die Leute wollen was sagen, wissen nicht was und die Frage: „Sind das Zwillinge“ ist doch nur dazu da um ins Gespräch zu kommen.
    Und ich empfinde Fragen dazu ob es anstrengend ist nicht als mitleidig, sondern als verständnisvoll und auch bewundernd. Und ich antworte auch ehrlich mit: Ja, das ist viel Arbeit. Langeweile habe ich nicht!

    Ich glaube ganz viele Leute, besonders die hier angesprochene alte Dame, meinen keine Frage böse oder wollen uns irgendwie ans Bein pissen. Seid doch nett und freundlich zueinander! :-)

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,
      danke für dein Feedback. Es ist natürlich immer schwarz- weiss gesehen aber an manchen Tagen, war es eben anstrengend und man mag dann mal einfach seine Ruhe haben. Das soll in keiner Weise fies gemeint sein. Lg

      Gefällt mir

  4. Wir waren gerade zum ersten mal mit dem Geschwisterkinderwagen im Urlaub.
    Schon nach knapp einer Woche hatte ich die Frage “sind das Zwillinge“ in 5 verschiedenen Sprachen gehört!
    Allerdings sind es gar keine Zwillinge, sondern es liegen 6 Monate dazwischen.
    Und nun kommt der für mich nervige fragende Gesichtsausdruck “hä? 6 Monate?“
    Und ich habe keine Lust das jedes Mal wildfremden Leuten erklären zu müssen, weil dann noch viel mehr Fragen kommen. Ja, eines unserer Kinder ist ein Pflegekind.
    Weitere Fragen zu Arten der Pflege, Dauer und Bewerbungsverfahren beantwortet vertrauensvoll das für Sie zuständige Jugendamt. ;-)

    Gefällt 1 Person

  5. … ich kenne das. Und bei mir ist es tatsächlich ein Pärchen: meine Antwort auf „sind das Zwillinge?“ „nein, das ist mein Sohn mit seiner Freundin!“ oder „ das ist meine Tochter und das ist der Sohn meines Mannes“

    Spätestens, wenn man nicht mehr mit Zwillingswagen unterwegs ist, wird’s besser.

    Spannend fand ich auch, dass es für die Leute offenbar von größter Wichtigkeit ist, ob es eineiige oder zweieiige Zwillinge sind. Das die Frage bei einem Pärchen überflüssig ist, wissen erstaunlich viele nicht.

    Ich bin später auch nicht mehr in die Stadt spazieren gegangen, weil es nur genervt hat.

    Aber ich bin trotzdem immer stolz darauf gewesen, eine Zwillingsmutter zu sein. Das ist etwas Besonderes.

    Einmal begegnete mir allerdings eine Drillingsmutter, und dreimal dürft ihr raten, was ich sie gefragt habe: sind das wirklich Drillinge! :-) Das ist dann echt Königsklasse!

    Gefällt 1 Person

  6. Unsere Besten:
    „Zwei gleich? Da haben sie sich aber was vorgenommen!“

    „War bestimmt ne künstliche Befruchtung, oder?“

    „Meine Kinder sind irische Zwillinge. Das war auch schrecklich.“

    „Das sind Zwillinge? Die sind aber nicht gleich groß?!“

    „Gott, sind die klein. Da sind sie bestimmt Raucherin?“

    Meistens sage ich nichts dazu. Manchmal stelle ich richtig oder antworte freundlich. Je nach Tageslaune.

    Ich glaube das es allen Müttern so geht, das wildfremde Menschen distanzlose dumme Anmerkungen machen. Mit Zwillingen passiert es vielleicht öfter.

    Gefällt 1 Person

  7. … einer fällt mir noch ein:

    „Zwillinge? Haben Sie sich das gut überlegt?“ 🤔

    Ähhh, ja ! Bevor wir bestellt haben, haben wir noch ne Nacht drüber geschlafen….

    Gefällt 1 Person

  8. Hier noch ein Kommentar meines Mannes auf die Frage: „Sind das Zwillinge?“ Sagt er immer: „Nein, das hier ist das Kind aus meiner ersten Ehe, das da ist das Kind aus der ersten Ehe meiner Frau“.

    Gefällt 1 Person

  9. Herrlich schrecklich! Ich fühle mit Dir. Aber die Leute meinen es ja nicht bös… Und trotzdem bin ich vor kurzem im Dreieck gesprungen als mich jemand fragte, ob wir uns bei der Adoption aussuchen durften, ob Junge oder Mädchen. Klar, da gab es extra ein Feld im Bestellformular, gleich neben der Augenfarbe…🙈

    Gefällt 1 Person

  10. Ich habe geschmunzelt, überlegt und gelacht! 😉 Ich bin schlagfertig, aber dumme Fragen stellen kann ich vermutlich auch!🤔🙈😜 Auf die Gefahr hin, dass das ne dumme Frage ist: warum ziehst Du die Twins gleich an? Weil sie das möchten? Ich finde genau das am Zwillinge haben am klischeehaftesten und finde, dass es die Eigenständigkeit verkompliziert…! Die Leute wissen eh schon nicht, wer wer ist!? Ich hatte mal im Umfeld 2 Zwillingsschwestern, die NIE beim Namen genannt wurden…es hieß immer nur: „wann kommen die Zwillinge?“ Oder „wo sind denn die Zwillinge?“. Die waren erwachsen und zweieiig! Vielleicht bin ich unwissend, was die Wünsche der Mädels angeht…vielleicht möchten sie unbedingt identisch gekleidet sein…!? Aber genau das find ich immer ganz befremdlich…Zwillinge gehören zusammen, sind aber 2 verschiedene Persönlichkeiten. Ich würde sie nicht zwingen, verschieden gekleidet herumzulaufen, damit das Umfeld sie leichter auseinander halten kann, aber ich denke, ich würde schon gerne unterstützen, dass man sie als 2 Persönlichkeiten wahrnimmt…! Ich bin gespannt, was Du entgegnest…nach dem „dampfablassenden Gezeter“ über nervige Fragen fand ich das Profilbild aber etwas absurd! Klar, Du kannst sie anziehen, wie „Du“ magst und klar, es ist anmaßend, so neugierig zu sein, weil Du zufällig Zwillinge hast. Klar, es geht niemanden etwas an, ob sie eineiig oder sonstwas sind und es ist ätzend, sich wie auf dem Präsentierteller ausgesetzt zu fühlen… Aber wenn man einen Blog hat, dann möchte man ja auch eine gewisse Aufmerksamkeit, oder? Es erscheint mir selten, dass Öffentlichkeit einen so sehr nervt und doch so sehr motiviert…🤔Deshalb ergänze ich hiermit die nervigen Fragen mit:“ Warum ziehst Du sie gleich an?“ Nix für Ungut, meine ich ernsthaft interessiert!

    Gefällt mir

    • Hallo Milena,
      danke für deinen Kommentar und auch deine Frage. Gern beantworte ich sie dir. Vorab noch kurz zu den Bildern. In diesem Beitrag, wie auch in eigentlich allen Bildern hier, wo man etwas von den Kindern sieht, haben sie nie das selbe Outfit an. In der Tat haben sie (leider) oft die gleichen Fleece oder Regenjacken (wie auch auf dem Gravatarbild) da die Marke, bei der ich gern diese Sachen einkaufe immer nur 1 Farbe pro Geschlecht pro Saison anbietet. Sonst hätten sie das auch sicher nicht. Zudem habe ich eine Freundin mit älteren Zwillingen, die immer alles doppelt haben und uns die Sachen vererbt. Hier schaue ich dann schon immer, dass es davon nicht zu viel bei uns gibt. Als Baby bekamen wir auch Zwillingsoutfits geschenkt, die ich natürlich angezogen habe. Aber ich habe so oft es ging unterschiedlich angezogen, sogar die Mützen immer. Diese Gedanken stammen aus der Zeit als die Zwillinge Babys waren und ich sehr müde und nur meine Ruhe haben wollte. Heute sind meine Zwillinge 6 Jahre alt und meinen Blog habe ich seit gut 1 Jahr, seit die Kinder 5 sind. Neulich wurde ich extra gebeten, sie gleich anzuziehen und hatte nichts sauberes da. Das war ein Drama.Übrigens wollen sie ab und zu plötzlich von sich aus dasselbe anziehen und dann bin ich immer die Böse, wenn ich dann sage, dass wir das aber nur 1 mal haben. So muss ich manchmal die Sachen dann doch doppelt kaufen. Sie haben übrigens bewusst auch nicht den selben Schulranzen. Das nur am Rande :-) Mit meinem Blog möchte ich meine Erfahrungen teilen und weitergeben und Zwillingsmüttern Mut machen und auch einfach mal sagen, dass es ok ist, wenn man mal nicht mehr so kann oder auch mal einfach nicht mag, wenn einen jemand auf das Thema Zwillinge anspricht. Ich versuche sinnvolle Tipps zu geben und einfach mein Wissen und mein Erlebtes zu teilen. Da ich auch ein sehr emotionaler Mensch bin, haben die Berichte sicher keinen Anspruch auf sachliche Richtigkeit, wenn ich mal wieder Dampf ablassen muss. Aber ich bin eben auch nur eine Mama und ein Mensch. Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen meine Gedanken erklären. lg Michaela

      Gefällt mir

  11. Hi Michi,

    Top4 ist mein Favorit. Das macht mich heute noch stinksauer.
    Meine Zwillinge sind jetzt 6 und mein ganzer Stolz, aber die Anfangszeit war hart. Besonders das Stillen im 3 Stunden-Rythmus, als jedes Kind noch etwa 45 Minuten brauchte, dann abpumpen, wickeln, Pumpe reinigen und dann nur noch knapp eine Stunde blieb, bis Nr.1 wieder an der Reihe war… Nein, es ist einfach nicht das Gleiche. Und Punkt. Da hast du völlig recht.

    Gefällt 1 Person

  12. Selten so einen schrägen Beitrag gelesen. Für Dich/Euch mag es ja klar sein, dass das Zwillinge sind, aber wenn sie nicht gerade im Zwillingswagen nebeneinander liegen ist das für einen außenstehenden eben nicht klar. Da sorgen ein bis zwei Zentimeter Körpergrößenunterschied schon für Verwirrung. Die Arbeit mit Zwillingen ist nicht zwingend mehr, als bei einem Einling, das kommt schon auch darauf an, wie man selbst organisiert und die Kinder so drauf sind. Es ist auch nicht weniger nervig wenn Omis Einlinge aufwecken und/oder anfassen. Und ich stimme Dir zu, dass Anfassen ein Unding ist. Im Übrigen misst du mit unterschiedlichem Maß. Es darf sich nur der ein Urteil erlauben, der selbst auch Zwillinge hat, du aber darfst urteilen über Menschen die zwei Kinder unterschiedlichen Alters haben? Schön schräg.

    Gefällt mir

    • Liebe Zwillingsmuddi, natürlich ist jedes Kind und sind auch alle Zwillinge verschiedene. Jede Mutter kommt anders zurecht mit ihrer Situation. Ohne irgendwelche Unterstützung von Familie oder Freunden in einer neuen Stadt war mein Anfang sicher kein guter. Allerdings hatten ich tatsächlich einen Zwillingswagen dabei und da konnte man dann doch eigentlich sofort sehen, dass zwei gleich große Babys darin lagen. Aber ist ja auch egal, jeder nimmt es anders wahr und bei mir war es eben so damals. Zu dem Thema zweierlei Maß möchte ich nur kurz sagen, dass ich ja 3 Kinder insgesamt habe und somit durchaus auch nachvollziehen kann, wie es mit einem Altersunterschied ist. Meine 3. Tochter wurde geboren, als meine Zwillinge 2 Jahre alt waren. Sicher ist das dann auch wieder etwas anderes aber ich denke schon, dass ich ein wenig beurteilen kann, welchen Unterschied es macht, wenn die Kinder nicht gleichzeitig zur Welt kommen. Meine Artikel sollen ja auch nicht immer die Meinung von jedem treffen und haben keinen Anspruch auf komplette Beleuchtung aller Möglichkeiten, sondern spiegeln einfach meine Gefühle und Gedanken wieder. Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit, lg Michi

      Gefällt mir

  13. Ein toller Beitrag, danke dafür.

    Ich habe ein Zwillingspärchen und wurde zu der Frage ob es Zwillinge seien noch gefragt ob es zwei Mädchen oder Jungs seien. Eigentlich war an der Kleidung immer gut das Geschlecht zu erkennen. Hmm..
    Am besten finde ich immer die Fragen ob die beiden (Mädchen und Junge) eineiig sind. Ähm..
    Wurdet ihr auch immer gefragt wie weit die beiden auseinander sind bzw wer der Ältere ist?
    Ob Zwillinge anstrengend sind wurden wir eher selten gefragt. Ganz im Gegenteil. Sehr viele, vorallem Mütter von einem Kind, erzählen einem oft wie anstrengend ein Kind ja sei, Zwillinge wären ja viel einfacher, die würden sich ja ständig miteinander beschäftigen.
    Klar, voll easy.. und wenn die Mütter sich dann fürs zweite Kind bewusst entschieden haben, bekommt man ständig zu hören wie anstrengend doch zwei Kinder sind. Ach, kenn ich nicht ;-)
    Naja, man muss sich so vieles Zeug anhören von anderen. Mit der Zeit lächelt man einfach nur und denkt sich seinen Teil.
    Auch ganz lustig, Babys im Kinderwagen, bzw Sohnemann im Zwillingskinderwagen und Tochter auf dem Arm, weil sie nur geschrien hat. Ein Radfahrer macht eine Vollbremsung und fragt ob wir Drillinge haben. Nein. Er, doch zwei im Kinderwagen eins auf dem Arm. Süß..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s