Kotzende Kinder im Auto oder böser Magen-Darm-Virus? 9 Tipps gegen die Übelkeit // *VERLOSUNG* RITUALS-Adventskalender

(Anzeige)

Das Auto ist gepackt, alle freuen sich auf die Abfahrt und eigentlich soll die schönste Zeit des Jahres jetzt losgehen?

Und dann passiert es, nach nicht einmal 1 Stunde Fahrt meckert das erste Kind von hinten los und klagt über Bauchschmerzen.

„Papa, fahr nicht so schnell!“ kommt es aus der anderen Ecke.

Papa am Steuer ist schon latent gestresst, da die A3 direkt schon voller Baustellen ist und wir noch keine 50 KM von 600 geschafft haben.

Bingo und herzlichen Glückwunsch, das Wochenende oder Urlaub können beginnen. Allerdings ganz anders, als wir uns das so vorgestellt hatten. Kennt ihr?

Reiseübelkeit bei Kindern. Foto: Klinge Pharma
Reiseübelkeit bei Kindern. Foto: Klinge Pharma

Reisekrankheit bei Kindern

So, aber jetzt kommt es natürlich noch besser. Keine 5 Minuten später spuckt das kleinste der 3 Kinder in einem riesigen Schwall alle Klamotten, den Kindersitz und meine Hände voll, da ich natürlich keine Tüte parat hatte.

Ein Parkplatz ist erst in weiter Ferne erreichbar, das Auto stinkt und alle Kinder weinen. So hatten wir uns das aber nicht vorgestellt!

Leider passierte die Geschichte nicht nur einmal, sondern den Zwillingen genau jeweils 1x und unserer Kleinsten seit kurzer Zeit bei jeder Fahrt. Irgendwie hatte ich gehofft, dass dieser Kelch an uns vorbei gehen würde, da die Zwillinge bis zum 4. Lebensjahr damit gar keine Probleme hatten. Unsere Kleine fing dann kurz nach dem 3. Geburtstag damit an. Ich weiß es noch genau. Es war auf einer Fahrt nach München, 6 Uhr morgens im Auto…

Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn sie das mal nicht von ihrer Mama geerbt hätten. Ja ich gebe es zu: „Ich bin schuld!“

Ich hatte das als Kind auch ganz schlimm. Meine Eltern erzählen immer wieder von vollgespuckten Kuscheltieren, die nun an irgendeiner Raststätte wohnen oder auch nicht mehr…. so 35 Jahre später. Ich habe lange Autofahrten damals echt gehasst. Wobei mir sogar schon auf der Fahrt ins örtliche Einkaufszentrum immer latent übel wurde. Die 30 Minuten reichten mir auch schon.

Ursachen für Reiseübelkeit bei Kindern

„Grundsätzlich führen bei Kindern und Erwachsenen die gleichen Ursachen zur Reiseübelkeit. Trotzdem sind Kinder auch in Bezug darauf in der Regel noch deutlich sensibler als Erwachsene. Denn auch hier muss das Zusammenspiel zwischen der Seh-Information und den Informationen aus dem Gleichgewichtsapparat im kindlichen Organismus erst einmal trainiert werden.

Darüber hinaus sitzen Kinder im Auto in der Regel auf den Rücksitzen und blicken dadurch vielfach aus dem Seitenfenster, statt ungestört aus dem Frontfenster zu schauen. Wenn dann am Seitenfenster die Landschaft nur so vorbeirauscht, entstehen Seh-Eindrücke, die für das Zusammenspiel von Augen und Gleichgewichtssinn deutlich schwieriger zu verarbeiten sind. Auch das führt dazu, dass Kinder auf Reisen oftmals deutlich stärker mit Übelkeit zu kämpfen haben. Verstärkt wird das Problem zumeist noch dadurch, dass Kinder insgesamt aufgrund ihrer kleineren Größe nicht optimal aus dem Auto-, Flugzeug- oder Zugfenster schauen können.“ (Quelle: Vomex.de)

Deswegen verstehe ich meine Kinder sehr gut und leide jedes Mal ganz furchtbar mit Ihnen. Deswegen habe ich mich mal auf die Suche gemacht, nach Medikamenten, die den Kindern wirklich helfen aber dabei gut verträglich sind.

Medikamente gegen Reiseübelkeit

Zäpfchen geben wäre natürlich eine relativ einfache Lösung. Als die Mädels klein waren, war das auch nie ein Problem.

Zäpfchen gegen Übelkeit und Erbrechen Vomex A Klinge Pharma
Zäpfchen gegen Übelkeit und Erbrechen Vomex A Klinge Pharma

Aber jetzt, bei den 6 Jährigen, ist das natürlich nicht mehr so ganz cool und die Kleine regt sich da auch immer tierisch auf, sodass das für mich einfach nicht in Frage kam.

Welche Alternativen gibt es noch?

Vomex A gegen Reiseübelkeit
Vomex A gegen Reiseübelkeit
Vomex A Dragees gegen Reiseübelkeit bei Kindern
Vomex A Dragees gegen Reiseübelkeit bei Kindern

Reisetabletten-Drageeform- Vomex A

Hier gibt es altersabhängig 2 Varianten:

  1. die Dragees zum Schlucken, die für meine 6 Jährigen Zwillinge gut geeignet sind. Da es sich um Dragees handelt, lösen sie sich auch nicht sofort auf, falls das Kind einmal nicht mit dem ersten Schluck die Tabletten hinunter bekommt.
  2. die Sublingualtabletten Vomex A Reise. Diese legt man einfach unter die Zunge, bis sie geschmolzen sind. Diese sind erst für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren zugelassen. Das klappte gut bei den Kindern meiner Freundin. Ihre Mädels fanden sogar den Geschmack ok, so nach Pfefferminz haben sie gesagt. Das Thema finde ich bei Medikamenten für Kinder auch immer interessant, da ja sonst im schlimmsten Fall einem das Medikament direkt ins Gesicht gespuckt wird und der Wirkstoff dann auch dahin ist.

Und was ich am besten fand? Sie haben super gut gewirkt. Denn auf der Fahrt nach Österreich in den Sommerferien war von den Zwillingen niemandem mehr schlecht, trotz sehr kurviger Bergstrassen, die ja immer ein Problem sind…

Vomex A Sirup

Tja, aber was sollten wir nun mit der Kleinen machen? Bei ihr war ja die Not und das Problem am größten. Hier hat Vomex zum Glück auch eine tolle Lösung. Es gibt hier einen Sirup, den man dem Gewicht entsprechend dosieren muss. So ganz toll fand die Kleine das zwar nicht aber ich habe sie dann mit meinem Geheimtrick überlistet und den Saft in etwas Apfelsaft geschüttet und schon war es kein Problem. Allerdings nur ganz wenig Apfelsaft, da dieser natürlich Säure enthält, was für den Magen vor der Fahrt an sich nicht so toll ist. Aber besser als gar nicht, dachte ich mir.

Wie wirkt Vomex A?

„Vomex A wirkt direkt auf das Brechzentrum im Gehirn, stoppt das Erbrechen und lindert die Übelkeit. Gleichzeitig wird die Magen-Darm-Motorik beruhigt und die Flüssigkeitsaufnahme erleichtert. Zusätzlich ist es aber unbedingt wichtig, den eventuell entstandenen Flüssigkeitsverlust durch viel Trinken auszugleichen.

Vomex A ist ein wirkungsvolles und sicheres Arzneimittel – auch für die Anwendung bei Kindern: Der Wirkstoff kann nach Rücksprache mit einem Arzt schon Kleinkindern ab 6 Kilogramm Körpergewicht gegeben werden und ist ebenso für die Vorbeugung und Behandlung von Reisekrankheit geeignet. Mit Zäpfchen und Sirup stehen mehrere kindgerechte Darreichungsformen zu Verfügung. Vomex A enthält den Wirkstoff Dimenhydrinat und ist seit über fünfzig Jahren das Mittel der Wahl gegen Übelkeit und Erbrechen. Exakt dosiert handelt es sich um ein sehr sicheres, wirkungsvolles und gut verträgliches Arzneimittel. (Quelle: Vomex.de)

Vomex A gegen Reiseübelkeit
Vomex A gegen Reiseübelkeit

Mein Fazit:

Was soll ich Euch sagen. Das Auto und meine Hände blieben sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückfahrt sauber und die Stimmung im Auto war durchweg super. Nebenwirkungen haben wir bisher keinerlei entdeckt. Sogar die angegebene Müdigkeit, die auftreten könnte, konnte ich nicht entdecken.

Bei uns gibt es ab sofort keine längere Autofahrt mehr ohne Vomex  A Tabletten bzw. Vomex A Sirup gegen Übelkeit.

Weitere Infos zu dem Thema und den Produkten findet ihr bei Vomex direkt.

Weitere Tipps gegen Reiseübelkeit

Was ihr sonst noch gegen die Reiseübelkeit tun könnt, habe ich euch noch einmal zusammengestellt:

  • möglichst nach vorne in die Weite schauen, auf den Horizont, nicht seitlich aus dem Fenster
  • wenn möglich, vorne sitzen, wenn es vom Alter her möglich ist
  • für frische Luft sorgen
  • nicht lesen oder spielen während der Fahrt
  • vor der Fahrt und am Abend vorher nur leichte Kost zu sich nehmen
  • trotzdem während der Fahrt ausreichend essen und trinken: möglichst ohne Kohlensäure und nicht fettig
  • auf jeden Fall vorher etwas (kleines) essen, nicht auf leeren Magen die Fahrt antreten
  • der Fahrer sollte „Stopp and Go“ fahren vermeiden, also scharfes Bremsen und schnelles Beschleunigen
  • wenn ihr Ingwer mögt, könnt ihr auch vorher einen Tee aus frischem Ingwer zubereiten, der beruhigt zusätzlich den Magen (Achtung mit der Schärfe des Ingwers, nehmt nur wenig frischen Ingwer und lasst es nur ganz kurz ziehen)

Reiseübelkeit ist natürlich nicht das einzige „Übel“, welches wir Mütter gut kennen. Oh nein, da wären ja noch unsere Freunde die….

Magen-Darm-Infekte

Vomex A gehört auch als gute Hilfe gegen Übelkeit und Erbrechen bei Magen-Darm-Infekten in jede Hausapotheke.

Denn so wie jetzt, da die Erkältungszeit beginnt, so kommt ja auch immer wieder die nicht wirklich schöne „Magen-Darm-Welle“ in Kindergarten und Schule, dessen können wir uns leider gewiss sein. Also besser vorsorgen als das Nachsehen haben. Ab in die Hausapotheke mit Vomex, egal ob Sirup, Tabletten oder Zäpfchen und schon seit ihr für alles gut gerüstet!

Pflichttexte ( https://vomex.de/pflichttexte/ /)

VERLOSUNG

A propos jedes Jahr wieder… kommt nicht nur die Krankheitswelle, sondern auch die für uns Müttern und Väter gern mal stressige Vorweihnachtszeit. Damit diese für uns dieses Jahr entspannt wird, darf ich Euch etwas ganz tolles verlosen.

Rituals Adventskalender, Foto: Rituals
Rituals Adventskalender, Foto: Rituals

Rituals Adventskalender für Mütter oder Väter

Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen?
1. Welche Tipps & Tricks habt ihr gegen (Reise-)übelkeit?
2 Seid/werdet Fans meines Blogs
viel Erfolg eure Zwillingsmama Michi
Hier nun noch die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
Das Gewinnspiel läuft bis Freitag den 16.11.2018 23:59 Uhr.
Unsere Glücksfee wird den/die Gewinner IN ziehen. Der/Die Gewinner IN erklärt sich damit einverstanden, dass er/sie danach über seine hinterlegte E-Mail Adresse oder seinen Facebook Account informiert sowie im Blog auf der Gewinnerseite zu sehen sein wird.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Gewinn wird versendet und zu diesem Zweck wird die Adresse des Gewinners benötigt. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

24 Kommentare

  1. Vomex begleitet mich schon seit ich denken kann. Leider bin ich die Übelkeit nie los geworden…
    Und was den Saft angeht: Deine Kleine hat allen Grund ihn nicht zu mögen… Die Erinnerung an den Geschmack sorgt bei mir auch 20 Jahre später noch für Gänsehaut…
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Wow, was für eine geniale Verlosung! Ich liebe die Marke Rituals und der Adventskalender wäre mein absolutes Adventshighlight!!! Sehr gerne versuche ich deshalb mein Glück im Lostopf.

    Wir versuchen Reiseübelkeit durch leichte Kost und ausreichend Schlaf vor der Fahrt vorzubeugen. Auch aureichend Trinken, regelmäßige Pausen bei frischer Luft können der Reiseübelkeit vorbeugen. Und wenn das alles nicht hilft, versuchen wir es mit Pfefferminzbonbons und Ablenkung.

    Ich folge dem Blog per E-Mail-Abo.

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn meinen Kids übel wird, lassen wir sie aus dem Fenster schauen und Autos in unterschiedlichen Farben zählen. Meist wird ihnen übel durchs Buch gucken. Ausserdem haben wir globuli gegen übelkeit (nux vormica) bisher hat es so immer gut geklappt

    Gefällt 1 Person

  4. Bis jetzt hatten wir zum Glück noch keine Probleme mit Reiseübelkeit. Ich als Kind habe früher aber sehr darunter gelitten. Damals habe ich dann Ingwer Tabletten bekommen, die waren ganz gut.

    Über den Kalender würde ich mich sehr freuen 💞

    Ich folge dir bei FB als Thea Seegers.

    Liebe Grüße
    Thea S.

    Gefällt 1 Person

  5. Ohje, das Problem mit der Reiseübelkeit kennen wir auch nur allzu gut. Ich litt auch heftig als Kind darunter und das Töchterchen nun ebenso.

    Empfohlen hatte mir die Ärztin auch Vomex als Saft. Glücklicherweise klappt das richtig gut, da es
    vergleichsweise rasch hilft und die Übelkeit vermindert/beseitigt.

    Ansonsten sag ich immer: „Schau nicht nach unten, sondern am besten vorn aus dem Fenster“. Das
    hilft mir selbst auch gut. Kaugummi kauen oder ein Bonbon lutschen kann ebenso hilfreich sein. Etwas Obst habe ich auch immer im Reisegepäck.

    Ganz herzliche Grüße
    Franzisca

    Gefällt 1 Person

  6. Das ist ja ein super Gewinn.
    Wir würden uns sehr darüber freuen.

    Was für ein Glück hält sich die Übelkeit in Grenzen.
    Wir machen bei größeren Ausflügen mehrere Pausen und laufen etwas an der frischen Luft.
    Ausgeruht und abgelenkt, durch verschiedene Spiele (Ich sehe was, was du nicht siehst…), klappt es sehr gut.

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo Michi,

    Von der Reiseübelkeit sind wir leider auch regelmäßig betroffen. Wir machen viele Pausen und haben immer Salzstangen und Cola und Zwieback dabei. Zu Weihnachten dürfen wir dann wieder ca. 500 km zu den Großeltern/Urgroßeltern fahren. Vielleicht läuft es ja besser dieses Mal :-)

    Jedenfalls würde mich riesig über den Rituals Adventskalender freuen. Die Marke Rituals gefällt mir sehr gut. Ich hatte schon ein paar Mal einen Duschschaum von Rituals und war sehr zufrieden. Auf den Adventskalender bin ich deshalb richtig gespannt und freue mich darauf noch andere Artikel von Rituals kennenzulernen.

    Liebe Grüße
    Esther

    Gefällt 1 Person

  8. Huhu meine Liebe,

    zuerst fühl Dich ganz lieb gedrückt, danke für diese tolle Gewinnmöglichkeit <3
    Ich hatte schon seit Jahren keinen Adventskalender mehr und so einen tollen sowieso noch gar nie – drum – hoffe auch ich ganz doll auf die Gunst der Glücksfee :)

    Wer zu Übelkeit, Schwindel und / oder Kopfschmerzen bei Reisen neigt – der kann sich für die innere Ruhe einen Tee aus Baldrian-Wurzel kochen. Dieser Tee beruhigt und fördert den Schlaf.

    Beschwerden während der Reise lindern und beruhigend auf den Magen wirken tut auch die Pfefferminze bzw. ein Pfefferminztee.

    Auch Kamille kann helfen: Schon drei bis vier Kamillenblüten können bei einer Reisekrankheit die Beschwerden lindern. Die Blumen einfach einige Minuten kauen und anschließend schlucken.

    Wie man sieht, ich bin eine Freundin der Hausmittelchen / Hausapotheke und tobe mich da gerne aus.

    Erst wenn da wirklich gar nichts mehr helfen sollte, greife ich zu den Mitteln, die es in der Apotheke gibt.

    LG Heike

    Gefällt 1 Person

  9. Bei uns hilft auch Vomex und Musik hören, Rausgucken und sich irgendwie ablenken, wir spielen häufig dann „Ich sehe was was du nciht siehst“ Das hat uns schon so manche Strecke gerettet!
    Der Adventskalender ist ein wahrer Traum!

    Liebe Grüße Anna

    Gefällt 1 Person

  10. Also Vomex kennen wir auch gut. Ich muss aber sagen, dass es mit der Zeit bei meinen Kids besser wurde. Hoffe, dass es bei deinen bald ohne Medikamente geht. Meine haben auch von selbst gemerkt, dass sie lieber nicht im Auto lesen sollten. Wir haben deswegen immer Hörbücher bei längeren Reisen mit dabei.

    Gefällt 1 Person

  11. Meinem kleinen haben die Seabands super gut geholfen ich kannte die noch aus meiner Schwangerschaft und ich wusste das es die auch für Kinder gibt, die drücken auf einen Akkupunkturpunkt auf dem Handgelenk. Und sonst bei kürzeren Reisen richt es oft den kleinen beschäftigt zu halten, malen oder hörbücher sind da ganz hoch im Kurs. Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  12. Es müssen nicht immer Medikamente sein. Auch Sea Bands helfen super. Das sind kleine Armbänder die ohne abzuschnüren auf einen Punkt am Hangelenk drücken. Und erstaunlicherweise helfen sie wirklich. Und das mit Hilfe der Akupressur ( hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben). Gibt auch Studien zu diesem Punkt…man kann ihn auch mit dem Finger drücken aber ist natürlich anstrengender. Die Bänder gibt es in der Apotheke. Ist aber nur eine Lösung wenn man es anderweitig so schnell nicht hinbekommt, da sie für sehr billige Qualität wirklich teuer sind. ( ich schätze zusammen vielleicht 15 Cent in der Produktion…im Laden dann 15 Euro gibt es aber auch sehr günstig ohne Markenlabel im Internet, oder man macht sie selbst, auch nicht schwierig, oder kauft sich ein schönes hochqualitatives selbstgemachtes im Internet.

    So ein schöner Kalender, das wäre toll…ich mache dieses Jahr so viele für andere, da würde ich mich über einen eigenen sehr sehr freuen…:)

    Sonnige Grüsse,
    Carmen

    Gefällt 1 Person

  13. Bei uns hilft nur dauernd Anhalten, nur ganz kurze Strecken und bloß keine Passstraßen fahren. Ich erinnere mich immer noch lebhaft an unsere erste Reise in die Toskana, auf der die Zwillinge fürchterlich schrien, weil ihnen so schlecht war, dann synchron gespuckt haben, dann 20 Minuten zufrieden waren und dann geschrien haben, weil sie Hunger hatten. 10 Minuten nach dem Füttern wurde ihnen dann wieder schlecht und der Kreislauf begann von vorne.
    Ich denke, dass ich alleine schon dafür, dass ich diese zehnstündige Fahrt überlebt habe, den Rituals Adventskalender verdient habe.

    Gefällt 1 Person

  14. Bei uns hilft Ingwertee ganz gut und am besten keine technischen Spielereien oder Bücher vor der Nase, wenn die Kinder zu Übelkeit neigen. Dann lieber gemeinsam Spiele spielen wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Jetzt drücke ich ganz fest die Daumen für diesen wunderschönen Adventskalender, sodass ich nicht als Einzige in der Familie in diesem Jahr leer ausgehe. Liebe Grüße Elli

    Gefällt 1 Person

  15. Hallo,
    die Vomex-Zäpfchen sind klasse.
    Vielen Dank für deinen tollen Bericht und deine Erfahrungen.
    Der Adventskalender ist natürlich ein Traum für jede Frau. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Glück habe.
    Liebe Grüße, Andrea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s