Mein Kirmes/Jahrmarkt-Feeling für Zuhause // gebrannte Mandeln oder Nüsse selber machen

Bei mir schlägt gerade irgendwie voll der Januar-Blues zu. Die Weihnachtsmärkte sind leider zu Ende und die Jahrmärkte kommen erst wieder im Sommer. Wo ist mein Lieblingsduft hin, der auf diesen tollen Märkten immer in der Luft liegt? Eine ganz schreckliche Zeit, finde ich!

WARUM? Ist doch ganz klar: Es gibt keine gebrannten Mandeln zu kaufen. Mein persönlicher Supergau, denn ich liebe einfach gebrannte Mandeln und auch gebrannte Nüsse wie Walnüsse oder Haselnüsse. Sie sind sooooo oberlecker.

Bisher habe ich in dieser Zeit einfach immer still gelitten und bin auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass man diese wahnsinnig süße, leckere Schlemmerei auch selber machen könnte.

Ich war immer der Meinung, dass man dafür ganz sicher so einen großen, mystischen gusseisernen Zaubertopf braucht, den es eben nur an so gut duftenden Ständen auf Märkten gibt. Es sieht ja auch immer ein bisschen aus wie im Zauberland, wenn aus diesen tollen Töpfen, mit diesem verführerischen Duft dann diese Köstlichkeiten noch lauwarm gereicht werden.

ABER, wisst ihr was? Das stimmt gar nicht, ne wirklich nicht!!!

Man kann gebrannte Nüsse und Mandeln total einfach selber zu Hause machen.

gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi

Und genau das erkläre ich euch heute: los geht’s!

  1. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr Mandeln oder auch andere Nüsse „brennen“ möchtet. Wir haben alles gemischt. Mandeln, Walnüsse und Haselnüsse. Generell gilt, es geht alles, was euch schmeckt! Sogar Sonnenblumenkerne. Es ist allerdings wichtig, dass ihr UNGESCHÄLTE Mandeln oder Nüsse nehmt, sonst haftet der karamellisierte Zucker nicht so gut an.

    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi
  2. Egal welche Menge Nüsse ihr nehmt, der gleiche Anteil Zucker muss dazu. Wir machen heute 200g Mandeln.
  3. 200g weißer (!) Zucker mit 80 g Wasser und 1 TL Zimt in einer Pfanne mit möglichst hohem Rand aufkochen auf einer mittleren Stufe.
  4. Dann die Nüsse/Mandeln dazu geben mit einer Prise Salz, so kommt der Zuckergeschmack besonders gut zur Geltung.
  5. Die Masse jetzt ca. 5 Minuten auf höchster Stufe kochen und dabei dringend permanent umrühren. Der Zucker karamellisiert sehr schnell auch an der Pfanne, möglichst immer mit dem Pfannenwender abnehmen.

    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi
  6. Jetzt kommt zu den oben genannten 200g Zucker noch einmal 50g Zucker hinzu, damit die Mandeln so richtig schön knusprig werden.
  7. Alles noch einmal 3 Minuten weiter braten/kochen und dabei rühren.

    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi
  8. Jetzt muss es schnell gehen, damit nicht zu viel zusammenklebt: Bereitet euch vorher ein Backblech mit Backpapier vor. Auf dieses schüttet ihr nun die Mandel/Nussmischung zum Abkühlen.

    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
    gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi
  9. FERTIG!

Die Reste in der Pfanne setzen sich schnell fest und lassen sich schwer so lösen. Am Besten gebt ihr noch einmal Wasser dazu und kocht alles auf, dann löst es sich von ganz allein.

gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
gebrannte Mandeln und Nüsse selber , Foto: Mama Michi

Nach dem Abkühlen können die Mandeln/Nüsse sofort gegessen oder aber schön verpackt werden.

Wir haben in den Weihnachtsferien eine sehr große Menge hergestellt und haben sie in alten Weck oder Marmeladengläsern verpackt. Hier bleiben sie super frisch und schmecken noch immer knackig und knusprig.

Jetzt habe ich bis Sommer (naja, wohl nicht ganz) einen tollen Vorrat und ich nehme dieses hübsches Glas auch gern als Gastgeschenk mit.

gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen
gebrannte Mandeln und Nüsse selber machen, Foto: Mama Michi

Und, fandet ihr das jetzt schwer? Ne, oder? Habe ich euch doch versprochen.

Ich hoffe, euch fällt die Zeit bis zur nächsten Kirmes jetzt etwas leichter und ich konnte sie euch versüßen. Guten Appetit!

Süße und gebrannte Grüße von eurer Zwillingsmama Michi

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s