Ich hasse die Zeitumstellung … seit ich Kinder habe!

Früher war mir diese komische Zeitumstellung sowas von egal. Manchmal habe ich sie nicht einmal mitbekommen und habe mich nur gewundert, warum der Italiener um die Ecke schon um 22 Uhr so unfreundlich ist und keine Essensbestellung mehr aufnimmt, während dieser freundlich lächelnd zu bedenken gibt, dass es bereits 23 Uhr sei. Ja so war das vor über 10 Jahren in meinen Leben. Die Zeitumstellung war da aber sie hat mich auch nicht gestört.

Hätte ich damals gedacht, dass ich heute einmal einen Bericht darüber schreibe, hätte ich mich wohl selber für verrückt erklärt. Wen interessiert das denn!?

Tja, was soll ich Euch sagen.. Wenn man Kinder hat, wird das ganze Thema auf einmal interessant, OB DU WILLST ODER NICHT!

Denn, wenn du Kinder hast, entscheidest nicht etwa  Du oder dein Wecker wann du aufstehst oder irgendeine blöde Zeitumstellung. Oh nein!

Deine Kinder entscheiden, wann morgens ist. Jawohl! Willkommen im Leben einer Mama.

Und den Kindern ist diese ach so schöne Zeitumstellung aber mal gerade sowas von … egal! Ganz genau, das interessiert die einfach gar nicht, sie ignorieren es schlichtweg. Meine zu mindestens… Eure auch? Danke! Jetzt fühle ich mich ein bisschen besser und verstanden.

In den Medien heißt es immer so schön:

Hurra, wir können jetzt eine Stunde länger schlafen!!! Bähhh, einen Dreck können „WIR“!

ICH kann mal genau so wenig wie immer schlafen und darf dann nämlich Ende Oktober einfach mal statt um 6 Uhr um 5 Uhr im Stockdunkeln Lego Häuser bauen, wenn das Kind ruft:“Maaaamaaa, WACH! Lego spielen!“ Kommt Euch bekannt vor? Willkommen im Club!

In diesen Momenten erwäge ich dann immer wieder, ob ich eine Petition zur Abschaffung der Zeitumstellung einreichen soll.

Und im März? Ja da kommt der ganze Kram dann anders herum. Da musst du dann deine, mit Ankündigung, schlecht gelaunten Kinder aus dem Bett treten. Die drehen sich einmal um, blinzeln und fragen dich, ob du verrückt bist, denn draußen wäre es ja noch ganz dunkel. Du verdrehst innerlich die Augen und denkst dir wieder nur! Hurra, danke Zeitumstellung!

Und wenn alles gerade wieder ganz gut läuft und deine Kinder mal mehr als 3 Stunden am Stück schlafen, keiner krank ist (Bericht über die schönen Erkältungsnächte übrigens hier) und du dir denkst, jetzt ist die Phase vorbei und alles wird besser….ja dann…dann kommt mit Sicherheit von irgendwo ein Oktober herbei und mit ihm…GENAU!

Dein Freund, die Zeitumstellung!

Zeitumstellung
Bild: Pixabay

So, heute war ich mal etwas kritischer, bissiger und auch fast ein wenig satirisch unterwegs, als ihr es gewohnt seid.

Aber dieses Thema nervt mich einfach wirklich seit 5 Jahren und das musste jetzt einmal raus!  Wie ihr ja wisst, arbeiten wir schon sehr lange an dem ganzen Thema Schlaf bei unseren 3 Kindern. Das allein ist anspruchsvoll genug, da brauche ich wirklich nicht noch so etwas Unnützes wie eine Zeitumstellung. Ich habe aber für diesen Sonntag die Hoffnung, dass unser neues Familienbett für die Kinder, das Ganze doch etwas erträglicher macht.

Bin ich da alleine mit meinen Problemen zur Zeitumstellung oder wie geht es Euch damit? Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen und freue mich auch über Tipps und Tricks, wie ihr das alle 6 Monate meistert!

Danke und Gute Nacht! Viel „Spaß“ mit der einen Stunde mehr in der Nacht von Samstag auf Sonntag,

Eure Zwillingsmama Michi

Mein Bericht nimmt übrigens an der Blogparade der lieben Sabrina von Babykeks zum Thema „Kind Schlaf bitte“ teil. Schaut gern mal bei ihr im Blog vorbei.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s